Suchen & Buchen
Lage und Anfahrt
Wetter
Webcam
Newsletter

Verfügbarkeit prüfen

Reservierung & Buchung: Tel.: +49 (0)3 81 - 60 95 70

Lage und Anfahrt

Wetter

Webcam

Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:

* Gemäß §3 Abs. 4 und §4 des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG), weisen wir darauf hin, dass die Eingabe der E-Mail-Adresse freiwillig ist.

05.06.2014 < zurück

Den Braumeistern über die Schulter sehen: Brauereiführung am 12.06.2014


Brauereiführung bei Rostocker

Es ist immer spannend, hinter die Kulissen eines Rostocker Traditionsunternehmens zu schauen. Die Rostocker Brauerei ist so ein Traditionsunternehmen, das an besonderen Tagen im Jahr zum Erlebnis wird.

Am 12. Juni 2014 haben Besucher, wie auch schon im letzten Jahr, wieder die Gelegenheit, hautnah den Brauprozess des Rostocker Bieres zu erleben. Sie bekommen die Gelegenheit, in den Sudkessel zu schauen, in dem seit 1878 Biere gebraut werden.

Die Braumeister der Rostocker Brauerei sind gerne bereit, den Besuchern den Entstehungsprozess eines Bieres anschaulich zu erklären. Aus nur vier natürlichen Zutaten entstehen herausragende Biere und Bierspezialitäten, die seit jeher auch über die Grenzen des Bundeslandes hinaus gerne konsumiert werden.

90 Minuten Einblicke in die Brauereikunst

Das Rostocker Bier war schon vor der Gründung der heutigen Brauerei über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Ingenieure Georg Mahn und Friedrich Ohlerich führten den Betrieb ab 1878 als "Mahn & Ohlerich Bierbrauerei OHG" - kurz "M & O". Danach ist auch das jüngste Bier des Unternehmens benannt.  

Die etwa 90 minütige Besichtigung startet im angeschlossenen Brauereimuseum in einer kleinen Gruppe von maximal 25 Personen. Im Museum ist vieles ausgestellt, was die Geschichte der Brauerei geprägt hat. Die Unternehmenshistorie wird dargestellt auf Tafeln oder mit Exponaten in Schauvitrinen: von den Gründervätern Georg Mahn und Friedrich Ohlerich in den 1870er Jahren bis zur Gegenwart.

Besonders authentisch macht die Ausstellung, dass vieles hier eine Dauerleihgabe von Sammlern und Rostocker-Liebhabern ist, die diese Stücke auf dem eigenen Dachboden aufbewahrt haben.

Mit etwas Glück ist zum Zeitpunkt Ihrer Besichtigung die Abfüllablage in Betrieb. Alle Teilnehmer über 16 Jahren sind abschließend dazu eingeladen, die Rostocker-Biere zu verkosten. Zu den beliebtesten Biersorten heute gehört das klassische Rostocker Pils- oder Exportbier sowie das jüngste Bier Mahn & Ohlerich Pilsener.