Suchen & Buchen
Lage und Anfahrt
Wetter
Webcam
Newsletter

Verfügbarkeit prüfen

Reservierung & Buchung: Tel.: +49 (0)3 81 - 60 95 70

Lage und Anfahrt

Wetter

Webcam

Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:

* Gemäß §3 Abs. 4 und §4 des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG), weisen wir darauf hin, dass die Eingabe der E-Mail-Adresse freiwillig ist.

10.11.2014 < zurück

Laternenumzug zum Martinstag in Warnemünde am 11.11.2014


Martinstag in Warnemünde

Der Martinstag ist zwar kein offizieller Feiertag aber doch ein Tag mit einer besonderen Bedeutung in Deutschland. Immer am 11. November jedes Jahres verwandeln sich die abendlichen Straßen jeder Stadt in ein kleines Lichtermeer und Lieder erklingen in der Luft. Laternen werden entzündet und in den Kirchen finden regelmäßig kleine Messen zu Ehren des Heiligen Martin statt. Diese schöne Tradition wird natürlich auch im Ostseebad Warnemünde begangen.

Um 17:00 Uhr finden sich Urlauber und Einheimische in der Evangelischen Warnemünder Kirche ein. Hier wird es eine Martins-Andacht geben mit Texten und Musik zum Martinstag. Im Anschluss geht es von dort aus um 17:30 zum gemeinsamen Martinsumzug. St. Marin kommt in Person hoch zu Pferde und führt die Gruppe durch die beschaulichen Gassen.

Derweil spielen The Marching Saints schöne, traditionelle und bekannte Lieder, die zum Mitsingen einladen. Die Strecke führt über den Alten Strom, die Promenade entlang bis in den Kurhausgarten.

Mit den Ärmsten teilen: Zum Hintergrund des Heiligen Martins

Martin von Tours setzte sich zeitlebens für die Armen seines Landes ein. Er selbst lebte asketisch und bescheiden und teilte, was er besaß mit den noch Ärmeren. Symbolisch dafür ist die Geschichte, dass Martin vor den Toren seiner Stadt im kalten Winter einen Bettler fand, der bitterlich fror. Martin schnitt darauf seinen eigenen Mantel in zwei Hälften und teilte ihn mit dem Frierenden. Der Martinstag soll bis heute Menschen an die notwendige Nächstenliebe in der Gesellschaft erinnern.

Der Martinstag ist gleichzeitig der Beginn der folgenden 40-tägigen Fastenzeit; ein Tag, an dem einmal noch bei Martinsgans, Rotkohl und Klößen geschlemmt werden darf. Dazu lädt auch unser Hotelrestaurant in Markgrafenheide ein.