Suchen & Buchen
Lage und Anfahrt
Wetter
Webcam
Newsletter

Verfügbarkeit prüfen

Reservierung & Buchung: Tel.: +49 (0)3 81 - 60 95 70

Lage und Anfahrt

Wetter

Webcam

Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:

* Gemäß §3 Abs. 4 und §4 des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG), weisen wir darauf hin, dass die Eingabe der E-Mail-Adresse freiwillig ist.

Der Stadthafen Rostock - Insider-Tipp für Ostsee-Urlauber

Viele Urlauber in Rostock fragen gerne nach einem Insider-Tipp – einem Ort, an dem sie das Rostocker City-Leben live mitbekommen. Sie wollen nicht nur die typischen, touristischen Ausflugsziele erleben, sondern mittendrin sein im Trubel der Stadt.

Der Rostocker Stadthafen ist so ein Ort. Man sagt: Hier schlägt das geheime Herz Rostocks.

Szenetreff, Joggingmeile, touristisches Kleinod: Der Rostocker Stadthafen

Der Stadthafen ist ebenso alt wie die Hansestadt Rostock. Er besitzt eine breite Uferpromenade, die zum Flanieren und Verweilen einlädt. Früher war dies ein bedeutender Ort für den Handel während der Hansezeit; zu den wichtigsten Handelspartnern gehörte Norwegen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden vom Hafengelände aus insbesondere landwirtschaftliche Produkte ausgeführt. In die Stadt hinein kam über den Rostocker Stadthafen unter anderem englische Steinkohle.

1991 wurden die Hafenanlagen durch eine Bummelmeile mit Rostocker Restaurants, Clubs, Theatern und einer Ladenstraße mit Einzelhandelsgeschäften ersetzt.

Im Rostocker Stadthafen begegnen sich Touristen und Einheimische jedes Alters. Jugendliche und Studenten treffen sich hier zum Boule- und Kubbspielen; ältere Menschen genießen die Hafenatmosphäre auf einer der vielen Bänke oder finden im Sommer in einem der Bäckereien und Eiscafés einen luftigen Platz zum „klönen“.

Ein Geheimtipp für Naschkatzen: Direkt am Ufer gibt es einer Schokoladerie, in der Sie köstliche Schokoladenspezialitäten probieren und als Andenken und Mitbringsel aus dem Urlaub in Rostock mit nach Hause nehmen können.

Hafenflair mitten in der City: Der Rostocker Stadthafen

Der Rostocker Stadthafen ist zu jeder Zeit ein Ort, an dem man schlendern und einfach nur entspannen kann.

In den Sommermonaten legen im Rostocker Stadthafen diverse Schiffe, Segelboote und Yachten an. Spazieren Sie in jedem Falle zur Haedgehalbinsel, an der vor allem historische und liebevoll restaurierte Schiffe zu bewundern sind. Im Winter, wenn es so kalt ist, dass sogar die Warnow zufriert, dann lassen sich auf dem Eis die Möwen und Schwäne nieder.

Wer nicht nur den Blick auf das Wasser genießen sondern den Rostocker Stadthafen auch mal von der Wasserseite aus erleben will, kann von hier aus eine große Hafenrundfahrt auf der Warnow unternehmen. Die Schiffe legen an der Haedgehalbinsel ab, fahren durch den Stadthafen, vorbei am Gehlsdorfer Ufer, durch den Rostocker Überseehafen und den Fischereihafen bis nach Warnemünde.

Fahrgäste haben unterwegs die Möglichkeit, in Warnemünde abzusteigen, dort durch die Gassen und über den Alten Strom zu schlendern, den Leuchtturm zu besichtigen und dann einfach das nächste Schiff zurück zu nehmen, das über die Warnow wieder den Rostocker Stadthafen ansteuert.

Veranstaltungen im Rostocker Stadthafen

Im Rostocker Stadthafen sind zahlreiche Veranstaltungen das ganze Jahr über angesiedelt. Es gibt in der Hansestadt kaum einen besseren Ort dafür. Alljährlich findet hier die Hanse Sail statt, zu der sich im Hafen Millionen Besucher tummeln und das Hafengelände in eine bunte Vergnügungsmeile verwandeln.

Sämtliche Märkte, die das ganze Jahr über in Rostock und Warnemünde stattfinden, breiten sich bis in den Rostocker Stadthafen aus. Dazu gehören unter anderem der Rostocker Weihnachtsmarkt, der Ostermarkt und der Rostocker Pfingstmarkt. Hier finden Besucher vorwiegend rasante Karussells.

Im westlichen Teil des Stadthafens erleben Jung und Alt witzige Theateraufführungen. Für besondere Konzerterlebnisse sorgt die Bühne 602. Wer in seiner Urlaubszeit eher bei klassischer Musik entspannen möchte, der erlebt in der Halle 207, einer früheren Werfthalle, in den Sommermonaten wunderschöne klassische Konzerte.