Suchen & Buchen
Lage und Anfahrt
Wetter
Webcam
Newsletter

Verfügbarkeit prüfen

Reservierung & Buchung: Tel.: +49 (0)3 81 - 60 95 70

Lage und Anfahrt

Wetter

Webcam

Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:

* Gemäß §3 Abs. 4 und §4 des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG), weisen wir darauf hin, dass die Eingabe der E-Mail-Adresse freiwillig ist.

Heimatmuseum Warnemünde - Ausstellungen über Großmutters Wäsche und die Rettung Gestrandeter

Es gibt Orte, die dazu einladen, einfach vom Jetzt einen Schritt in die Vergangenheit zu unternehmen; einen kurzen Moment durch die Zeit zu reisen, Stimmungen vergangener Epochen aufzunehmen und mit Spannung zu beobachten, wie die Menschen zur damaligen Zeit gelebt haben. Das Heimatmuseum Warnemünde ist so ein Ort, der Sie zur einer Reise in das historische Seebad einlädt.

Das Heimatmuseum in Warnemünde befindet sich in der Alexandrinenstraße.
Das Heimatmuseum in der Alexandrinenstraße im Ostseebad Warnemünde.

Das Heimatmuseum in Warnemünde: Wo Sie die Reise hinführt

Wer Warnemündes Heimatmuseum in der Alexandrinenstraße besuchen möchte, den beschäftigen zunächst ganz praktische Überlegungen wie: Wo finde ich das Heimatmuseum und wann hat es geöffnet?

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind leicht zu merken, denn das Warnemünder Heimatmuseum hat ganzjährig geöffnet - außer montags immer je nach Saison zwischen 10:00 und 17.00 Uhr oder 10:00 und 18.00 Uhr. Das Museum befindet sich in der Alexandrinenstraße, einer Parallelstraße zum Alten Strom. Im 19. Jahrhundert wurde die Alexandrinenstraße Achterreeg genannt und war neben der Vöörreeg die einzige Straße im einstigen Fischerdorf.

Eintrittspreise

Erwachsene 3,00 €
ermäßigt 2,50 €
Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Warnowpassinhaber 1,00 €
Familien (2 Erwachsene und mind. 1 Kind) 6,00 €
Gruppe ab 10 Personen 2,00 € pro Erwachsener
Führungen nach Anmeldung 2,00 € pro Person + Eintritt
Führungen nach Anmeldung für Schüler 1,00 € pro Person + Eintritt
Fotoerlaubnis (inkl. Handy) 1,00 €

 

Die Exponate der Sammlung befinden sich in einem ehemaligen Fischerhaus, das früher lediglich aus einem Raum mit offener Herdstelle bestand. Später wurde dieser noch um eine Vörstuw (Stube), eine Koek (Küche), eine Slappstuw (Schlafzimmer) und eine Achterstuw (Kammer) ergänzt. Allein dieses Haus aus dem Jahr 1767 ist einen Besuch wert. In diese Zeit der Geschichte entführen Sie wechselnde Ausstellungen und Sammlungen im Ostseebad.

Die erste Idee, die Geschichte des Fischerdorfes festzuhalten, stammte vom Plattdeutschen Verein. Es wurde in einer Zeit gegründet, in der Händler viele historische Sachen aus Warnemünde wegbrachten, um sie anderswo zu Geld zu machen. Da es noch keinen festen Ort gab, um diese Relikte der eigenen Geschichte zu bewahren, wurden die Exponate teils auf Dachböden aufbewahrt. 1933 fand der Umzug in das heutige Fischerhaus statt, das nach und nach erweitert wurde. Später konnte man dann mit dem systematischen Aufbau der Museumsräume beginnen.

Der Hinterhof im Heimatmuseum Warnemünde zeigt viele interessante Ausstellungsstücke.
Blick in den Hinterhof vom Heimatmuseum Warnemünde

Vom Lotsenwesen bis in die Gegenwart: Wechselnde Ausstellungen im historischen Museum

Das Heimatmuseum Warnemünde verfügt über eigene Sammlungen und zeigt außerdem wechselnde Ausstellungen zum Leben der Warnemünder Fischer, zum Lotsenwesen, der Seenotrettung und wie aus dem einstigen Fischerdorf ein Ostseebad wurde.

Wer regelmäßig nach Rostock oder Warnemünde kommt, sollte sich bei jedem Besuch immer wieder Zeit für eine der wechselnden Sonderausstellungen zum Handwerk in Warnemünde, zur maritimen Volkskultur an der Ostseeküste oder der Badegeschichte nehmen. Originale Exponate zeigen, wie die Warnemünder Bürger einst gelebt und gearbeitet haben: Vom lebenswichtigen Fischfang bis zur Säuberung der Wäsche.

Die Stücke der Ausstellung stammen teils aus privaten Sammlungen von Fischern, die beispielsweise ihre historischen Fischereiarbeitsgeräte zur Verfügung stellten. Andere brachten, was sie bei sich zu Hause entdeckten und für sammlungswürdig hielten. Schnell kamen so mehrere hundert Exponate zusammen, die teils auch aus Schenkungen stammten.  

Regelmäßige Veranstaltungen im Heimatmuseum Warnemünde

Zur Unterhaltung der Einheimischen und der Urlauber gibt es in Warnemündes Museum regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen. Dazu gehören beispielsweise plattdeutsche Abende und Museumsabende.

Auch zur Warnemünder Woche bekommt das Heimatmuseum eine besondere Bedeutung, wenn die Mitglieder des Vereins in historischer Kleidung beim „Nieger Ümgang“ erscheinen.

Zur jährlich stattfindenden „Langen Nacht der Museen“, die in ganz Rostock stattfindet, gibt es Führungen durch die Ausstellungen des Museums, Musik, altes Handwerk und weitere Überraschungen.

Anschrift und Kontaktdaten

Heimatmuseum Warnemünde
Alexandrinenstraße 30/31
18119 Rostock

Tel: 0381-52667
Internet: www.heimatmuseum-warnemuende.de

Fotos: der-warnemuender.de